Spezialisieren und Spieler-Fähigkeiten Neben den möglicherweise vorhandenen Rassenfähigkeiten, die Deinem Charakter sozusagen in die Wiege gelegt waren, hat jeder Spieler die Möglichkeit, für seinen Charakter ein paar besondere Fähigkeiten auszuwählen. Dies sind in der Regel Fähigkeiten des Charakters, die der Spieler selbst nicht darstellen kann, und die daher durch das Regelsystem simuliert werden müssen. Grundsätzlich gilt jedoch: Hat der Spieler selbst eine besondere Fähigkeil, so braucht der Charakter sie nicht zu erlernen. Das bedeutet, dass jeder Spieler z.B. Spuren lesen kann, wenn er im Waldboden deutliche Fußabdrücke findet. Erst wenn er nichts entdeckt, muss ihm seine Fähigkeit Spuren lesen und damit der Spielleiter, helfen. Ein „Du siehst diese Spuren nicht, weil Du die Fähigkeit nicht hast“ gibt es im DragonSys™-LARP nicht! Nun ist für Dich die Entscheidung wichtig, ob Du Deinen Charakter spezialisieren möchtest oder nicht.

Spezialisieren Der Unterschied zwischen einem „normalen“, universellen Charakter und einem „spezialisierten“ besteht darin, dass ein universeller Charakter aus allen drei Fähigkeitsbereichen (Kampf, Magie und Abenteuer), frei auswählen darf und dass ein spezialisierter Charakter auf einen oder zwei dieser Bereiche beschränkt ist. Der spezialisierte Charakter erhält dafür bei der Erstellung von Fähigkeiten und der Verteilung von Erfahrungspunkten einen Bonus. Die Entscheidung zwischen einem universellen Charakter und einem spezialisierten ist daher sehr wichtig, da sie nicht nur für die Charaktererstellung, sondern auch für das weiteren Ausbau (Erfahrungspunkte) des Charakters von Bedeutung ist.

Universelle Charaktere

Universelle Charaktere beginnen das Spiel mit 50 Erfahrungspunkten (Ep) und erhalten pro Spieltag 5 EP dazu. Sie können aus allen drei Fähigkeitsbereichen frei auswählen und Fähigkeiten für insgesamt 50 Ep erlernen. Sie haben hierdurch die Möglichkeit kämpferische und magische Fähigkeiten mit Abenteurerfähigkeiten zu kombinieren, um so auf jede Situation vorbereitet zu sein. Aufgrund der vielen Möglichkeiten kann ein universeller Charakter im Spiel viel erreichen und wird daher von vielen Spielern gewählt.

Spezialisierte Charaktere

 

Als Spezialist verzichtet der Charakter darauf Fähigkeiten aus gewissen Bereichen zu erwerben und erhält dafür einen Bonus in seinem Spezialgebiet. Durch die Spezialisierung hat der Charakter nicht mehr die Möglichkeit aus allen drei Fähigkeitsbereichen auszuwählen, sondern er wird auf einen oder zwei davon beschränkt. Im Gegenzug dafür fängt er das Spiel mit mehr Ep an, und erhält auch bei der Verteilung von weiteren Erfahrungspunkten einen Bonus. Im einzelnen sind folgende Spezialisierungen möglich:

Spezialisierter Kämpfer

 

Als spezialisierter Kämpfer darf ein Charakter Fähigkeiten aus den Bereichen Kampf und Abenteuer erwerben. Die Möglichkeit magische Fähigkeiten zu besitzen bleibt ihm jedoch verschlossen. Er erhält einen Ep-Bonus von 20% und fängt daher mit 60 Ep an.

Spezialisierter Magier

 

Als spezialisierter Magier darf der Charakter Fähigkeiten aus den Bereichen Magie und Abenteuer, nicht aber aus dem Bereich Kampf erwerben. Auch er erhält einen Ep-Bonus von 20% und beginnt mit 60 Ep.

Spezialisierter Abenteurer

 

Ein spezialisierter Abenteurer darf nur Fähigkeiten aus dem Bereich Abenteurer wählen. Er darf niemals magische oder Kämpferfähigkeiten erwerben. Aufgrund dieser Beschränkung erhält er einen Ep-Bonus von 40 % und fängt daher mit 70 Ep an und erhalten pro Spieltag 7 EP dazu. Spezialisierte Charaktere haben gegenüber universellen Charakteren also den Vorteil mit etwas besseren Fähigkeiten ins Spiel einzusteigen. Der Ep-Bonus eines spezialisierten Charakters hat auch Auswirkungen auf den weiteren Ausbau des Charakters. Ein spezialisierter Charakter hat stets mehr Ep als ein universeller Charakter zur Verfügung. Obwohl universelle Charaktere hierdurch etwas weniger Fähigkeiten besitzen, kann dieser Nachteil durch günstige Kombination von Kämpfer- und Magierfähigkeiten ausgeglichen werden.

Fähigkeiten auswählen

 

Nachdem Du Dich entschieden hast, welche Art von Charakter Du spielen möchtest, kannst Du jetzt die Fähigkeiten Deines Charakters auswählen. Lasse Dir hierbei ruhig Zeit und lies die Erklärungen der einzelnen Fähigkeiten genau nach. Wirf auch einmal einen Blick in die Magieregeln, falls Du magische Fähigkeiten wählen willst. Achte aber darauf, dass es Fähigkeiten aus drei verschiedenen Bereichen gibt und dass nur universelle Charaktere freie Wahl haben.

Du kannst nur aus den zugelassenen Bereichen Fähigkeiten auswählen. Die angegebenen Ep-Werte gelten insgesamt, nicht für jeden Fähigkeitsbereich einzeln. Zugegeben, selbst bei einem Charakter mit Fähigkeiten für 70 Ep bleiben noch eine Menge Wünsche offen. Mit 50-70 Ep lassen sich zunächst nur wenige Fähigkeiten erwerben und diese sind dann meist noch auf einem sehr niedrigen Niveau. Als Spieler sollte man diesen Fähigkeiten jedoch nicht allzu große Bedeutung zumessen. Der Erfolg eines Charakters im Spiel wird zum größten Teil durch den Spieler und nicht durch die regeltechnischen Charakterfähigkeiten bestimmt. Ein guter Spieler mit einem 50-Ep Anfängercharakter kann auf einem LARP-Abenteuer wesentlich mehr Spaß haben, als ein schlechter mit einem 1000-Ep Veteranencharakter . Ein großer Teil des Spielvergnügens liegt ja gerade auch dann, als Anfängercharakter zu beginnen, und sich dann langsam, von LARP zu LARP neue Fähigkeiten hinzu verdienen. Es gäbe daher wenig Sinn, bereits von Anfang an, jedem Charakter alle Fähigkeiten zu geben.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now