Charaktererstellung

Der wichtigste Bestandteil des Charakters ist der Spieler selbst. Der Charakter wird hauptsächlich durch die Phantasie, die Ausrüstung und die Darstellung des Spielers definiert. Zusätzlich muss der Charakter jedoch in das Regelsystem eingegliedert werden. Damit ein Charakter im DragonSys™ Universum existiert, muss man ihn zuerst auf Papier bannen, d.h. den Charakterbogen ausfüllen. Hier werden seine Eigenarten und Werte wie Name, Rasse Fähigkeiten, besondere Fähigkeiten und natürlich Spielerfahrung – aber auch persönliche Geschichte und vielleicht Herkunft – festgehalten. Das aus den Papier-Rollenspielen Spieler und Charakter Seite 20 bekannte Aufschreiben von „Inventar“, Geld, Waffen kann entfallen, denn diese müssen im LARP gewissermaßen real existieren. Charakterbögen werden heute für die meisten Veranstaltungen von den Organisatoren gestaltet und heraus gegeben, um den oft unterschiedlichen „Hausregeln“ gerecht zu werden. Das Layout spielt natürlich eigentlich keine Rolle, Hauptsache ist, dass Spielleitung und gegebenenfalls auch Mitspieler die oben genannten regeltechnischen Daten irgendwie einsehen können.

Rasse Auch bei der Rasse hast Du freie Auswahl. Neben der Möglichkeit, einen normalen Menschen zu Spielen, hast Du auch die Gelegenheit einen Elf, Ork, Zwerg oder Hobbit darzustellen. Die Darstellung nicht menschlicher Rassen ist mit besonderem Aufwand verbunden, sodass die meisten Spieler ihren Charakter als einfachen Menschen auftreten lassen. Du solltest daher die Darstellung einer anderen Rasse nur erwägen, wenn Dir dies besondere Spielfreude bereitet, und Du auch bereit bist, für Deine Erscheinung zusätzlichen Aufwand zu betreiben. Fremde Rassen müssen im Spiel auch optisch dementsprechend dargestellt werden! Durch diese Regel kann nicht jede beliebige Rasse von jedem Spieler dargestellt werden. Wer 2 Meter groß ist, der kann auch mit der Spieler und Charakter Seite 21 besten Maske nicht wie ein Hobbit wirken, und ein 2OO-KiloMensch hat wenig Elfenhaftes … Wer jedoch vom Körperbau her einigermaßen für die Darstellung einer fremden Rasse geeignet ist, der muss darüber hinaus einen gewissen maskenbildnerischen Aufwand betreiben.

Andere Rassen Natürlich ist auch die Darstellung anderer, als den hier genannten Rassen, wie z.B. Kender, Morkais oder Oger, möglich. Der Spieler sollte hierfür ein gutes Konzept (Aussehen, Besonderheiten, Herkunft usw.) erstellen und es mit dem Spielleiter besprechen. Elfen, Zwerge, Orks und Hobbits können besondere, der Rasse eigene Fähigkeiten besitzen. Diese können sich im Spiel vorteilhaft aber auch nachteilig auswirken. Diese Rasseattribute werden am Ende des folgenden Kapitels (Fähigkeiten), wenn du Dich mit den spieltechnischen Begriffen schon auskennst, erläutert. Wenn Dein Charakter also einer nicht menschlichen Rasse angehört, trägst Du dies auf dem Charakterbogen ein. Du hast bei der Erstellung Deines Charakters die Möglichkeit zu entscheiden, ob Dein Charakter die Rasse spezifischen Bonusfähigkeiten bzw. Mali haben soll oder nicht. Wenn sie Dir nicht gefallen, kannst Du auch ohne diese Besonderheiten spielen. Du musst dich nur ganz für oder gegen dieses „Rassenpaket“ entscheiden. Nur die „guten“ Eigenschaften heraussuchen gilt nicht!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now